ästhetische medizin

Cellulitebehandlung

Cellulitebehandlung in München

Cellulite ist die geschlechts-typische Struktur des weiblichen Fettgewebes, insbesondere im Oberschenkel-Gesäßbereich, die sich durch das sogenannte Orangenhaut-Phänomen auszeichnet.

Im weiter fortgeschrittenen Stadium können sich Dellen in der Haut mit unregelmäßiger Verdickung der Fettschicht bilden. Die Behandlung der Cellulite ist keineswegs ein einfacher Punkt in der ästhetischen Medizin.

Bei massiven Befunden mit Fettüberschuss ist dei Fettabsaugung die beste Methode. Bei geringeren Befunden können Methoden der Kompression zur Anwendung kommen, etwa die intermittierende apparative Kompression.
Bei leichten Befunden kann eine Hautstraffung mit dem NeodymYag-Laser versucht werden.







Weitere Informationen zum Thema Ästhetische Chirurgie: